NG_indien_pre-3

Auf nach Indien

Namastē,

Was macht man als Fotograf, wenn man ein bisschen Geld für ein Auto (gebraucht) zur Seite gelegt hat? Richtig, man entschließt sich spontan nach Indien zu reisen. (Wer braucht schon ein Auto?). Wie das?

Am Freitag den 21.12. um ca. 17 Uhr fragte mich mein Kollege Markus Schwarze, ob ich nicht Lust hätte im Januar mit nach Indien zu kommen. Super Timing denn ich hatte weder Reisepass noch Visum und es sollte am 18.1. los gehen. Schon mal Heiligabend zur Behörde gelaufen? Nee ich auch nicht. Es gibt keine Probleme, nur Herausforderung und selbige nahm ich an und bewältigte sie auch erfolgreich. Alles ist vorbereitet, eingekauft, beantragt, gebucht, gecheckt gewasauchimmer.

Neben großartigen Fotos habe ich in Indien aber noch eine andere Mission. Vor etwas mehr als 23 Jahren war ich bereits dort (ja, ich bin 24 Jahre alt). Ich habe noch genau eine Erinnerung: Klein-Nils spielt mit seinen mitgebrachten Autos mit indischen Kindern im Schatten. Aus Erzählungen weiß ich aber, dass mir bei dieser Aktion ein roter Londoner Doppeldeckerbus entwendet wurde. Und den hole ich mir jetzt zurück, koste es was es wolle.

Alavidā aura pyāra badhā’ī
Nils