ng_portfolio_view002

Queen Mary 2

Es ist ja nicht so, dass die Queen Mary 2 zum ersten mal in Hamburg war, aber zum ersten mal habe ich mich auf den Weg gemacht, um das Schiff mal anständig zu fotografieren. War nicht mal meine Idee, Martina erzählte von der Auslaufparade, was zufälligerweise hervorragend in meinen Terminkalender passte. Leider und auch verständlicherweise waren wir nicht die Einzigen mit dieser Idee, was uns spätestens an den Landungsbrücken mit sehr (sehr) engem Körperkontakt mit diversen Touristen verdeutlicht wurde. Ich hatte weniger Sorge um mein Equipment als mehr um Martinas gebrochenen Zeh, der sie aber nicht von dieser Tour abhielt. Das nennt man Einsatz, gute Besserung an dieser Stelle.

Die Queen Mary 2 verlässt den Hamburger Hafen Die Queen Mary 2 verlässt den Hamburger Hafen Die Queen Mary 2 verlässt den Hamburger Hafen Die Queen Mary 2 verlässt den Hamburger Hafen Die Queen Mary 2 verlässt den Hamburger Hafen Die Queen Mary 2 verlässt den Hamburger Hafen Hamburger Hafen bei Nacht

Wir fuhren also mit der Fähre bis… nö, verrate ich nicht…, liefen am Ufer entlang, kletterten über eine Leiter an der Flutschutzmauer und waren da. Fast alleine. Nur eine Mischung aus Reinhold Messner und dem Alm-Öhi aus Heidi stand mit einer analogen Mittelformat und Teleobjektiv hinter seinem Stativ und begrüßte uns freundlich – nicht. Wir rätseln bis heute, ob er überhaupt sprechen konnte.

Nach einiger Zeit war es dann soweit. Die Queen tauchte in einiger Entfernung an den Landungsbrücken auf und schob sich gemächlich in unsere Richtung. Und plötzlich ging alles ganz schnell. 85 mm drauf schrauben, in die Knie, zwei drei Schüsse, aufspringen, Weitwinkel holen, Foto machen, Standort wechseln und schon verschwand der majestätische Dampfer im Sonnenuntergang.

Nachdem einige Partyschiffe mit lauter Musik an uns vorbei gefahren waren, wir ne Runde getanzt und die eingeschlafene Partymeute auf dem Schiff wieder animiert hatten, machten wir in der Dunkelheit noch ein paar Langzeitbelichtungen der Hafenkräne.

Was für eine coole Fototour.

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>