Sternenhimmel an der Ostsee

Sternenhimmel

Ich war auf Fehmarn, es war spät, sehr spät. Ein wundervoller Sternenhimmel war zu sehen. Den musste ich natürlich unbedingt festhalten.

Die Bilder könnt ihr übrigens hier als Print bestellen.

Milchstraße auf Fehmarn

Sterne fotografieren

Mal kurz erklärt, wie:

Equipment:

Kamera: Nikon D600

Objektiv: Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm

Einstellungen:

Belichtungszeit: 30 sek.

Blende: 2,8

ISO: 1250

Die Nikon D600 hat einen hervorragenden Sensor mit geringem Rauschverhalten, daher ist es unproblematisch mit hohem ISO-Wert zu fotografieren. Das 14-24mm von Nikon soll ja eines der besten Objektive auf dem Markt sein, ich liebe es jedenfalls. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es keinen Sinn macht, länger als 30 Sekunden zu belichten, da die Sterne einfach zu schnell wandern und man ansonsten Bewegungsunschärfe hat. Dies macht natürlich wieder erst dann Sinn, wenn man lange Streifen am Himmel haben möchte. Dazu sollte man allerdings mindestens 60 Minuten belichten. Ich habe es mal mit 15 Minuten Belichtungszeit versucht, der Effekt war leider eher mau. Blende 2,8 habe ich gewählt, um den ISO nicht ins Unendliche hochdrehen zu müssen, denn es war schon sehr finster auf Fehmarn.

Geht raus, probiert es aus, aber bitte nicht in der Stadt, das wird nix ;-)

Beitrag kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>